Allgemeine Geschäfts- und Vertragsbedingungen (AGB)

1. Sie bzw. der von Ihnen benannte Nutzer kann die Leistungen von BODYDREAMS im vereinbarten Umfang ab Abschlussdatum nutzen. Vor Annahme durch
die Geschäftsleitung von BODYDREAMS stellt diese Vereinbarung nur Ihren unwiderruflichen Antrag auf Abschluss eines Mitgliedschaftsvertrages dar. Ihr
Angebot gilt als angenommen, wenn die Geschäftsleitung Ihnen gegenüber die Annahme nicht binnen einer Frist von 2 Wochen ab Abschlussdatum
schriftlich ablehnt.

2. Sie erhalten mit Zahlung des einmaligen Startpaketes (sofern vereinbart) von 119,00 € eine Mitgliedskarte. Im Falle des Verlustes oder eines von Ihnen oder
dem vertraglichen Nutzer verschuldeten Defekts der Mitgliedskarte, kostet eine neue Karte 19,00 €. Jeder Verlust dieser Karte ist uns unverzüglich zu
melden. Die Nutzung der Mitgliedskarte und Inanspruchnahme der mit Ihnen vereinbarten Leistungen in unserem Club ist nur Ihnen oder dem vertraglichen
Nutzer höchstpersönlich gestattet. Bei Missbrauch behält sich BODYDREAMS ein außerordentliches Kündigungsrecht sowie gegebenenfalls Schadensersatz
vor. Jedes Mitglied unterliegt dabei der Hausordnung.

3. Das Mitglied ist verpflichtet, bei Vertragsabschluss eine aktuelle E-Mail Adresse zur Verfügung zu stellen, über die die Kommunikation mit dem Mitglied
erfolgen kann. Das Mitglied erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen von BODYDREAMS (z.B. Mahnungen,
Erklärungen zu Änderungen der AGB etc.) schriftlich per Post/E-Mail an die von ihm zuletzt genannte Postanschrift/E-Mail Adresse zugestellt werden können.
Das Mitglied hat jede Änderung vertragsrelevanter Daten, insbesondere Name, Adresse, E-Mail Adresse, Bankverbindung etc. BODYDREAMS unverzüglich
mitzuteilen. Neufassungen der AGB werden Vertragsinhalt, wenn BODYDREAMS diese dem Mitglied unter Hervorhebung der Änderung übermittelt und das
Mitglied nicht binnen einer Frist von 1 Monat nach Zugang schriftlich widerspricht.

4. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch, bei 6 Monats-Mitgliedschaft um 3, bei 12 Monats-Mitgliedschaft um 6 und bei 24 Monats-Mitgliedschaft um 12 Monate, sofern nicht 3 Monate zum Ende der Mindestvertragslaufzeit bzw. zum Ende der Verlängerung schriftlich
durch das Mitglied gekündigt wurde. Für eine fristgerechte postalische Kündigung ist das Datum des Poststempels und bei der persönlichen Übergabe im
Studio das Datum des Studioeingangsstempels maßgeblich. Der Nachweis für den rechtzeitigen Zugang der Kündigung obliegt dem Nutzer
(Vertragspartner).

5. Der Nutzer verpflichtet sich, jede gesundheitliche Einschränkung, welche den Nutzer bei der Nutzung der vereinbarten Leistungen gesundheitlich gefährden
könnte, den Mitarbeiterinnen des Studios unverzüglich mitzuteilen.

6. Der anteilige Beitrag für die Nutzung vor Vertragsbeginn ist bei Abschluss des Vertrages sofort fällig und errechnet sich aus der Anzahl der Tage, die bis zum
Vertragsbeginn verstreichen, multipliziert mit dem Quotienten des durch die Mindestvertragslaufzeit bestimmten Monatsbeitrages. Ebenso direkt fällig bei
Vertragsabschluss ist die einmalige StartUp Gebühr (falls vereinbart). Die Nichtzahlung dieser Gebühren entbindet das Mitglied nicht vom Vertrag.

7. Der Mitgliedsbeitrag wird per Bankeinzugsermächtigung (SEPA-Lastschriftmandat) monatlich im Voraus zum Ersten eines Monats eingezogen. Dies gilt auch dann, wenn das Mitglied die Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Damit BODYDREAMS die Beiträge vom Konto einziehen kann, muss dieses ausreichend gedeckt sein; Ansonsten kommt es zu einer Rücklastschrift, die BODYDREAMS dem Mitglied inklusive Bankgebühren (Höhe variiert je nach Bank) plus Bearbeitungsgebühr in Höhe von 6,00 €, in Rechnung stellt. Gleiches gilt bei unberechtigtem Lastschrift-Widerspruch. Wir halten uns offen, den Betrag noch einmal einzuziehen. Falls bis dahin ein weiterer Betrag fällig ist, ist der Betrag entsprechend höher. Bei Verzug von 2 Monatsbeiträgen kann der gesamte für die Restlaufzeit des Vertrages noch offene Betrag sofort fällig gestellt werden. Eine Geltendmachung von weiteren Schadensersatzansprüchen bleibt vorbehalten. Die gesamte offene Schuld ist nur dann fällig, wenn der Mitgliedsbeitrag, unter Androhung des Terminverlustes und unter Setzung einer
Nachfrist von mindestens 2 Wochen, erfolglos gemahnt worden ist. Außerdem erheben wir im Verzugsfall zusätzlich Mahnkosten in Höhe von jeweils 5,00 €.

8. BODYDREAMS bietet verschiedene Ermäßigungen an, je Mitgliedschaft ist nur eine Ermäßigung möglich. Die Voraussetzungen für die gewährte
Ermäßigung sind durch geeignete Unterlagen nachzuweisen. Das Mitglied hat uns umgehend darüber zu informieren, wenn die Voraussetzungen für die
gewährte Ermäßigung nicht mehr vorliegen. BODYDREAMS behält sich weiterhin das Recht vor, diese Unterlagen neu anzufordern und ggf. den Beitrag
anzupassen und nachzuberechnen. Eine rückwirkende Ermäßigung bei verspäteter Vorlage des Nachweises erfolgt nicht.

9. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit kann der Beitrag durch BODYDREAMS, zu Beginn eines neuen Kalenderjahres, mit einer Ankündigungsfrist von
einem Monat, geändert werden.

10. BODYDREAMS ist berechtigt, den vereinbarten Mitgliedsbeitrag an den jeweils geltenden Mehrwertsteuersatz anzugleichen.

11. Widerrufsbelehrung für online abgeschlossene Abo-Verträge: Beginn der Widerrufsbelehrung: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen, ohne Angabe
von Gründen, diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben,
müssen Sie uns (Bodydreams, Hügelstraße 128, 60431 Frankfurt am Main, Telefon: 069 90753366, Telefax 069 90753367, E-Mail info@body-dreams.com
mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail), über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen,
informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist
reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen
Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag
zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe
Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem
Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so
haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts
hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen
Dienstleistungen entspricht. Ende der Widerrufsbelehrung.

12. Nach schriftlichem Antrag können bei nachgewiesener Krankheit durch ein ärztliches Attest oder vom Arbeitgeber bestätigter, berufsbedingter Abwesenheit monatlich bis zu maximal 6 Monate Ruhezeit gewährt werden. Im Falle einer Kündigung gilt, anstatt der normalen Kündigungsfrist, die reguläre
Kündigungsfrist zuzüglich der gewährten Ruhemonate. Der Antrag auf Ruhezeit ist rechtzeitig zu stellen. Der Zeitraum der Sportunfähigkeit muss auf dem
Attest ausgewiesen sein. Eine rückwirkende Anerkennung bei verspäteter Vorlage des Attestes erfolgt nicht.

13. BODYDREAMS behält sich das Recht vor, die Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Dies gilt insbesondere in Bezug auf kurzfristige Schließungen
für Renovierungs- bzw. Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie an Feiertagen. Das Mitglied hat insoweit keinen Anspruch auf Reduzierung des
Mitgliedsbeitrages.

14. BODYDREAMS schließt jede Haftung für Schäden des Vertragspartners oder Nutzers aus. Dies gilt insbesondere für den Verlust von Wertgegenständen.
BODYDREAMS stellt dem Teilnehmer während seines Aufenthaltes im Studio Spinde zur Verfügung. Dies begründet jedoch keine Haftung für darin
eingeschlossene Wertsachen, insbesondere Bekleidung und Wertgegenstände. Sollte der Nutzer den Spind nach Verlassen des Studios nicht räumen, wird
der Spind durch uns geöffnet. Dem Nutzer ist es untersagt, jede Art von Gegenständen, Mitteln, Stoffen etc. in das Studio einzubringen, welche geeignet
sind, sich selbst, die übrigen Nutzer und das Personal zu gefährden oder die von diesen eingebrachten Gegenständen zu beschädigen. Von dieser
Haftungsbeschränkung ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese
Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens BODYDREAMS oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen
Vertreter und Erfüllungsgehilfen beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer grobfahrlässigen Pflichtverletzung seitens
BODYDREAMS oder einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Nutzer
nimmt ausdrücklich zur Kenntnis, dass er alle Geräte und die Räumlichkeiten des Studios auf eigene Gefahr nutzt. Sachbeschädigungen werden auf Kosten
dessen behoben, der sie verursacht hat.

15. BODYDREAMS erhebt, speichert, verarbeitet und nutzt personenbezogene Informationen, die sie unmittelbar vom Vertragspartner oder über die Nutzung
ihrer Einrichtungen erhält. BODYDREAMS nutzt diese Informationen über Sie oder den von Ihnen benannten Nutzer des Vertrages, um die
Kundenbeziehung mit dem Vertragspartner zu gestalten und um ihm eigene oder fremde Produkte und Services anzubieten. Zugang zu gespeicherten Daten
haben, soweit gesetzlich zulässig, BODYDREAMS, mit ihr verbunden oder mit der Vertragsdurchführung beauftragte Unternehmen. Eine hierüber
hinausgehende Übermittlung an Dritte findet nicht statt. Erfüllungsort sind die Clubräume.

16. Sämtliche Vereinbarungen oder Erklärungen, die Bezug zu diesem Vertragsverhältnis haben, bedürfen der Textform. Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen von BODYDREAMS sind nicht berechtigt die Textform aufzuheben.

17. Mündliche Nebenabsprachen bestehen nicht. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages im
Übrigen unberührt. Die Vertragsschließenden verpflichten sich, die unwirksame oder undurchführbare Regelung durch eine solche zu ersetzen, die dem
ursprünglichen Willen der Parteien entspricht. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.

Stand: 20.01.2021